Geschichte

Im Jahre 1878 wurde das Haus erbaut.

Der damalige Besitzer war Herr Carl Oswald Anke.

Am Haus wurden in dieser Zeit mehrere Veränderungen vorgenommen.

So wurde 1893 der Tanzsaal vergrößert und die Vorderfront komplett neu gestaltet.

1931 geht das Gebäude an die Erbin Anke ´s über. Im November 1939 wurde die

Nutzung des Tanzsaales wegen baulicher Mängel untersagt.

Neuer Besitzer wird im Jahre 1940 Herr Wilhelm Schützenberger.

In den 60 er Jahren übernahm Frau Hilde Scheffler die Gaststätte.

In den darauf folgenden Jahren wechselten viele Gaststättenleiter unter der

Konsumverwaltung.

Als Chinapalast wurden die Räume nach der Wende genutzt, bevor Sie im

Oktober 2004 als traditionelle Bergmanns–Gaststätte wieder eröffnet wurde.